Skip to main content

Blattläuse an Tomaten

Tomatenpflanzen sind sensible Pflanzen die sorgsam angebaut und gepflegt werden sollten. Sie brauchen zwingend einen Regenschutz, da Wasser an den Pflanzen Braunfäule verursachen kann. Die Blätter der Tomatenpflanze dürfen selten oder am besten gar keinen Wasserkontakt haben. Des Weiteren sollte der Anbauplatz an einem warmen und sonnigen Ort im Garten liegen. Am sichersten ist der Anbau im Gewächshaus, da dieses Pflanzenhaus genau die drei wichtigen Punkte gewährleistet. Zusätzlich kann in einem Gewächshaus die Luftzirkulation am sichersten gesteuert werden, da die heranwachsende oder ausgewachsenen Pflanzen eine gute Luftzufuhr benötigen.

Zusätzlich sollten die Tomatenpflanzen auf einem gesundem und ausreichend gedüngten Boden angebaut werden. Wenn sie diese Ratschläge beachten, werden sie weder Probleme mit Braunfäule noch mit Blattläusen bekommen. Sollten sie aber einen oder mehrere Tipps ignoriert haben kommen wie nun zur Bekämpfung der Blattläuse, damit sie eine reichhaltige und gesunde Ernte einfahren können und ihre Tomatenpflanzen das ganze Jahr gesund aussehen.

Wie gegen Blattläuse an Tomaten vorbeugen?

Blattläuse an Tomaten

Dehner Bio Gemüsedünger

Im Frühjahr sollten sie vor der Aussaat oder der Anpflanzung der kleinen Tomatenpflanzen unbedingt den Boden gedüngt haben. Hierbei können sie aus Naturdünger von ihrem Komposthaufen zurückgreifen oder sich einen biologischen Tomatendünger im Internet kaufen. Wir würden den Dehner Bio Gemüsedünger
empfehlen da dieser aus rein organischen Produkten besteht. Achten sie beim Düngen unbedingt darauf, dass der Dünger aus feuchter Erde beigefügt wird da somit Verbrennungen an den Pflanzen vermieden werden.

Da Blattläuse an Tomaten vorrangig an schwachen oder jungen Pflanzen auftreten ist es wichtig gerade zu Beginn diesen Pflanzen genügend Abwehrkräfte zu geben. Dies machen sie in dem sie für ausreichend Schutz sorgen und eine vernünftige Düngerzufuhr gewährleisten. Alternativ können sie auch Neemsamenschrot in den Boden einarbeiten. Das aus Nimsamen gewonnene Schrot wird als natürliches Mittel gegen Insektenbefall benutzt oder kann als Pflanzendünger genutzt werden.

Bekämpfung von Blattläuse an Tomaten

Sollte es trotz aller Vorbereitung doch zu Blattlausbefall kommen, müssen sie so schnell wie möglich handeln und die Schädlingen an den Tomatenpflanzen sofort bekämpfen. Hierbei kann man die Möglichkeiten in 3 grobe Maßnahmen unterteilen. Sie können mit der chemischen Keule arbeiten, was wir nur eingeschränkt befürworten. Sie können mit Haushaltsmittel gegen den Befall der Tomatenpflanzen vorgehen oder sie setzen aus Nützlinge die ihre Blattlausplage als Festschmaus ansehen. Jede dieser Möglichkeiten hat Vorteile oder auch Nachteile und sollte passend zum Pflanzenbefall eingesetzt werden.

Haushaltsmittel gegen Blattläuse an Tomaten

In unserer Rubrik Hausmittel finden sie die ausführlichen Rezepte und Mixturen für die Bekämpfung von Blattläuse an Tomaten. Grob gesagt wird bei den Haushaltsmitteln auf bewährte Erfahrungswerte zurückgegriffen die unterschiedlichste Tomatenkenner ausprobiert und entwickelt haben. Wie bei allen Haushaltstricks klappen diese meist, können aber auch wirkungslos verpuffen.

Die Bandbreite beginnt bei Brennnesselsud, über Seifenlauge, Tabakmischungen und Knoblauchsud. Diese 4 Mischungen sind relativ schnell zu produzieren, sind biologisch und in den meisten Fällen ausreichend um Blattläuse zu entfernen. Zusätzlich gibt es noch Erfahrungen mit unterschiedlichsten Essigmischungen oder verschiedenen Mischungen aus Zwiebeln. Sie können gerne bei unseren Haushaltstipps nachlesen und die für sich passende Mischung auswählen.

Chemische Mittel gegen Blattläuse an Tomaten

Chemische Mittel sollten sie nur wählen, wenn alle anderen Versuche gescheitert sind. Dann sollte die chemische Keule ab auch nur dosiert eingesetzt werden um möglichst wenig Schaden an den Pflanzen und der Umwelt zu verursachen. Wir setzen bei Tomaten gar nicht auf Chemie. Diese kommt eher zum Tragen bei Blattläusen auf Rosen, da diese ja „nur“ gut aussehen sollen wir sie aber nicht essen wollen. Chemischen Mitteln bei Blattläuse an Tomaten sollte die Ausnahme bleiben und nur genutzt werden wenn es eine wirklich große Blattlausplage an ihren Pflanzen gibt.

Nützlinge gegen Blattläuse an Tomaten

In unseren Augen ist dies die besten aller Methoden. Sie nutzen die Blattläuse an Tomaten als Futter für andere Tiere ein. Die Nahrungskette ist so gebaut das es Nützlinge gibt, die eine ordentliche Portion Blattlaus nicht verschmähen. Gerade in Gewächshäuser kann man auf diese Mittel kontrolliert zurückgreifen. In der Freilandhaltung ist es schwierig dem Marienkäfer zu sagen wo er hinfliegen soll. Womit ich den ersten Nützling direkt benannt habe.

Folgende Tierchen werden ihnen helfen ihre Blattläuse an Tomaten zu vernichten.

  • Marienkäfer
  • Florfliegen
  • Gallmücken
  • Schwebfliege
  • Ohrkneifer
  • Meisen

Wie sie diese Nützlinge erhalten oder einsetzen erfahren sie unter unserem Ratgeber .

Diese Tierchen werden bei ihnen dafür sorgen, dass ihre Tomatenpflanzen gesund bleiben und ihnen über das gesamte Jahr reichlich Tomaten auf den Tisch bringen. Sie erhalten nicht nur die Früchte ihre Arbeit, sondern können sich an gesunden und gut aussehende Pflanzen erfreuen. Blattläuse an Tomaten werden der Vergangenheit angehören.